Wir trauern um unseren Kollegen und Freund Yéral Dicko

Mit Schock und tiefer Trauer haben wir letzte Woche vom Tod unseres Kollegen und Freundes Yéral Dicko erfahren. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Frau Oumou, seinen beiden Töchtern Almeida und Atti, seinen Geschwistern Souley, Ousmane, Madina und Bébé, sowie seiner weiteren Familie und seinen Freunden.

Yéral war seit mehr als 15 Jahren unermüdlich für unsere Projekte im Einsatz. Zuletzt leitete er als Projektverantwortlicher für Schulen und Krankenstationen die operative Umsetzung unserer Projekte in Burkina Faso. Durch sein legendäres Netzwerk, das sich quer über die Dörfer Burkina Fasos erstreckte und seine Gewandtheit in den lokalen Sprachen baute Yéral das für unsere Projekte so wichtige Vertrauen bei den Dorfgemeinschaften auf. Auch durch seinen Einsatz können Kinder an fast 100 Schulen die Schule auch in den frühen Abendstunden noch nutzen, müssen Geburten an über 20 Krankenstationen nachts nicht im Dunkeln stattfinden.

Mit Yéral verlieren wir nicht nur einen geschätzten Kollegen, sondern auch einen Freund. Für viele von uns war Yéral der engste Wegbegleiter als wir in Burkina waren. Fast schon väterlich wachte er über Generationen von Freiwilligen und half uns dabei, uns in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Uns verbinden unzählige gemeinsame Reisen, Erlebnisse und Anekdoten. Erst letzten Monat war Yéral zu Besuch in Deutschland - um die gemeinsamen Projekte weiter voranzutreiben, aber auch um alte Freunde wiederzusehen.

Yéral war auf dem Heimweg von einem Familienbesuch in Djibo als er, sein Cousin Oumarou Dicko und zwei weitere Mitreisende letzten Sonntag Opfer eines Anschlags wurden. Allem Anschein nach galt der Hinterhalt seinem Cousin, der Abgeordneter und Bürgermeister von Djibo war. Yeral wurde am Montag in Djibo beigesetzt.

Sein Tod hinterlässt uns alle mit Schmerz, Trauer und Wut gegenüber dieser Gewalttat – aber auch mit tiefer Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit die uns gegeben war.

 

Das Sewa Team

Barbara Weinzierl

Ben Graepel

Cornelia Thomas

Hannes Mehrer

Jan Sonntag

Jan Wohland

Jens Brand

Keno Riechers

Maik Maurer

Malte Viefhues

Matthias Hübener

Nils Goldbeck

Peter Greiner

Peter Güntzer

Philip Mewes

Stefan Haussner

Uwe Schmidt